3 Minuten Audio-Feedback

• inkl. Variations-Empfehlungen für mehr Wirkung
• Feedback NOTIZ

Praxisübung für eigenes Feedback

 

Hinweis – Achtung, die Notizen sind im Audio Feedback erläutert

Audio Feedback: Wann Erfolg glücklich macht – und wann nicht

von Goran Celic

In diesem Vortrag sind 6 kurze Geschichten vorhanden:

Geschichte Nr. 1
von Minute 2:01 bis 2:30 Kloster in Fernost

Geschichte Nr. 2
von Minute 8:22 bis 8:45 Studentenzeit

Geschichte Nr. 3
von Minute 9:09 bis 9:35 Gedicht Karriereleiter

Du weißt nicht mehr, wie Blumen duften,
kennst nur die Arbeit und das Schuften
so geh’n sie hin, die schönen Jahre;
und einmal liegst du auf der Bahre,
und hinter dir, da grinst der Tod:
“Kaputt gerackert – Vollidiot!”
(Volksgut)

Geschichte Nr. 4
von Minute 9:09 bis 9:35 Gedicht Hoffnung

Es reden und träumen die Menschen viel
von bessern künftigen Tagen;
nach einem glücklichen, goldenen Ziel
sieht man sie rennen und jagen.
Die Welt wird alt und wird wieder jung,
doch der Mensch hofft immer Verbesserung.

Die Hoffnung führt ihn ins Leben ein,
sie umflattert den fröhlichen Knaben,
den Jüngling locket ihr Zauberschein,
sie wird mit dem Greis nicht begraben;
denn beschließt er im Grabe den müden Lauf,
noch am Grabe pflanzt er – die Hoffnung auf.

Es ist kein leerer, schmeichelnder Wahn,
erzeugt im Gehirne des Toren,
im Herzen kündet es laut sich an:
zu was Besserm sind wir geboren.
Und was die innere Stimme spricht,
das täuscht die hoffende Seele nicht.

Friedrich Schiller

Geschichte Nr. 5
von Minute 11:26 bis 13:38 Siegesgipfel 4 berühmter Männer

Geschichte Nr. 6
von Minute 14:10 bis 14:26 Imperator ROM

 

Was hat mich überzeugt, begeistert und inspiriert?

+ Der Redner wirkt absolut sicher in seinem Thema. Ich habe das Gefühl er hat das Thema durchdrungen wie kaum ein anderer, seine Körpersprache strahlt Ruhe und Gelassenheit aus, die seine Geschichten glaubwürdig unterstützen.

+ Geschichte / Gedichte NR. 3 und 4 beeindrucken mich als Zuhörer, weil ich das Gefühl habe, wenn er die Gedichte auswendig gelernt hat, liegt ihm das Thema wirklich am Herzen.

+ Seine Geschichten sind passend durchdacht und verdammt gut vorbereitet bzw. diese Inhalte sind von ihm schon unzählige Male vorgetragen und verinnerlicht worden.

 

Welche Möglichkeiten hätte der Redner noch für Variation?

*Der Redner könnte mit seinem eigenen Weg (Unvollkommenheit) zu diesem Thema mehr Nähe zum Publikum schaffen und dadurch mehr Zuhörer erreichen / gewinnen.

 

Fazit:

Dieter Lange beeindruckt sein Publikum als tiefgründiger und philosophischer Redner. Er bereichert sein Publikum in diesem Vortrag mit 6 Geschichten, davon zwei Gedichte. Ein Vortrag, der mich anregt, Erfolg und Ziele zu hinterfragen.